Hartwig Zögl, Fotograf Hartwig Zögl, Fotograf Hartwig Zögl, Fotograf

"Jedes wirkungsvolle Foto ist eine erfolgreiche Synthese von Technik und Kunst.", Andreas Feininger

Ein paar Fakten über mich: Zur Fotografie bin ich über den Umweg Film gekommen. Nach einer zehnjährigen Tätigkeit als Kameraassistent und weiteren 14 Jahren als regieführender Kameramann absolvierte ich im Jahre 2004 die Meisterprüfung für Fotografie. Sowohl das Arbeiten mit Menschen als auch das Arbeiten mit Licht war mir bereits bestens vertraut. Der Umstieg fiel deshalb auch relativ leicht und ich habe diesen Schritt bis heute nicht bereut. Im Gegensatz zu meiner Tätigkeit als Filmschaffender bin ich nun für das Endergebnis, das fertige Foto, selbst verantwortlich. Ein vor zehn Jahren entstandenes gut gemachtes Industriefoto ist heute noch herzeigbar, ein 10 jahre alter, gut gemachter, Industriefilm eher nicht.

 

Hartwig Zögl, Fotograf Hartwig Zögl, Fotograf Hartwig Zögl, Fotograf

Ein paar Fakten über meine Arbeitsweise: Schnell eignete ich mir im Selbststudium den Umgang mit Fachkamera an. Ein Werkzeug, dass selbst die beste Titl/Shift-Optik nicht ersetzten kann. Die umfangreichen Verstellmölichkeiten der Fachkamera nutze ich in der Architekturfotografie, im Anlagenshooting und in der Produktfotografie. Die Fachkamera ist längst zu meinem ständigem Begleiter geworden und ist bei den meisten Shootings dabei.

Hartwig Zögl, Fotograf Hartwig Zögl, Fotograf Hartwig Zögl, Fotograf

Ein paar Fakten zur Beleuchtung: Der Bedeutung der Beleuchtung in Bezug auf die Bildwirkung messe ich einen großen Anteil am Erfolg eines Fotos bei. Nicht immer ist es sinnvoll die für ein Bild typische Atmosphäre .zu bewahren. Oft ist es angebracht eine komplett neue Lichtstimmung zu schaffen. Wiewohl die Qualität des vorhandenen Lichts oft einmalig ist und mittels Beleuchtungskörper unmöglich nachzubilden ist. Da muß von Fall zu fall neu entschieden werden, was hier die bessere Wahl ist. Inszenieren, statt beobachten führt in der Regel zu authentiischeren Ergebnissen, als das reine Abbild. Die meiste Arbeit steckt in der Regel in den Fotos die so aussehen, als wären sie ganz beiläufig gemacht.

Hartwig Zögl, Fotograf Hartwig Zögl, Fotograf Hartwig Zögl, Fotograf

Gute Vorbereitung ist 70% des Erfolges. Im Zuge eines Beratungsgespräches informiere ich sie gerne über die unterschiedlichen Herangehensweisen, Stile und aktuelle Trends in der Fotografie. Gerne entwickle ich mit ihnen ein Konzept, maßgeschneidert auf ihre CI. Sie haben Wünsche und Ideen, ich lasse mich dadurch inspirieren und bringe meinerseits auch wieder Ideen und Anregungen ein. Sind die Eckpfeiler der fotografischen Herangehensweise einmal abgesteckt, geht es zur Motivbegehung. Der nächste Schritt ist dann das Erstellen einer Sujet-Liste. Diese Liste stellt dann die Arbeitsgrundlage für das Shooting dar. Gut vorbereitet und mit einer gehörigen Portion guter Laune gehen wir dann ans Fotografieren. Auf Grund meiner Berufserfahrung in den verschiedensten Bereichen gelingt es mir so gut wie immer sehr gute Ergebnisse zur vollsten Zufriedenheit des Kunden einzufahren.

Hartwig Zögl, Fotograf Hartwig Zögl, Fotograf Hartwig Zögl, Fotograf

Hartwig Zögl, Fotograf Hartwig Zögl, Fotograf Hartwig Zögl, Fotograf