ANLAGEN

ANLAGEN

Frei nach dem Motto, dass gute Vorbereitung 70 Prozent des Erfolges ausmacht, beginne ich jedes Anlagen-Shooting mit einer Motivbegehung. Im Zuge dieser Motivbegehung wird gemeinsam mit dem Kunden eine To-Do-Liste erarbeitet, die als Grundlage für ein reibungsloses Shooting dient. Dabei stellen sich immer wieder dieselben Fragen:

Anlagenfotografie Anlagenfotografie Anlagenfotografie

Die Dimensionen von Industrieanlagen machen es oft unmöglich diese mit eigenen Beleuchtungsmitteln komplett auszuleuchten. Das vorhandene Licht muß genutzt werden. Lichttechnisch stellen sich für hallenfüllende Anlagen somit weitere Fragen:

Maschinenfotografie Maschinenfotografie Anlagenfotografie

Industrieanlagen werden von mir mit Fachkamera, dem klassische Werkzeug der Architekturfotografie, durchgeführt. Die Verstellmöglichkeiten einer Fachkamera ermöglichen die Herstellung verzerrungsfreier Anlagen-Fotos mit sehr hoher Auflösung ohne stürzende Linien. Beengte oder schwierige Platzverhältnisse können mit einer Fachkamera ebenfalls sehr gut beherrscht werden.

Maschinenfotografie Anlagenfotografie Anlagenfotografie

Wann immer möglich führe ich das Anlagen-Shooting in Verbindung mit Menschen durch. Der Mensch einerseits als Botschafter des Unternehmens und andererseits als Maßstab für die Dimension der Industrieanlage.

Anlagenfotografie Anlagenfotografie Anlagenfotografie

Ein wesentlicher Teil der Anlagenfotografie ist sicherlich auch die Postproduktion. Im Rahmen eines kalibrierten Workflows werden Tonwertoptimierung, Weißpunktkorrektur und Retuschierarbeiten durchgeführt. Das Ergebnis sind hochauflösende Anlagenfotos mit kräftiger Tiefenwirkung und hervorragender tonaler Durchzeichnung.